Samstag, 24. August 2019
Notruf: 112

Hund in misslicher Lage: Tierrettung am Eichendorffring

Zu einer Tierrettung mussten die Helfer der Feuerwehr Karlsfeld am Donnerstagabend in den Eichendorffring ausrücken.

In unmittelbarer Nähe stürzte am alten Klärwerk ein Hund in eines der ehemaligen Wasserbassins der Anlage und konnte nicht mehr selbstständig zu seinen Besitzern raufklettern. Glücklicherweise war das darin befindliche Restwasser größtenteils gefroren, sodass der Vierbeiner im rund drei Meter tiefen Bassin sicher auf der Eisdecke stehen konnte. Kurzerhand rückten acht Einsatzkräfte an um sich zunächst ein Bild von der Lage vor Ort zu schaffen.

Das Gelände wurde im weiteren Verlauf zugänglich gemacht und der betroffene Bereich für die Arbeiten ausgeleuchtet. Am Beckenrand wurden zwei Steckleitern in Stellung gebracht und mit Leinen abgesichert. Ein Helfer im so genannten Überlebensanzug - zum Schutz vor dem kalten Wasser - konnte nun abgesichert herabsteigen und die Rettung des Labradors vornehmen, welcher unseren Kameraden etwas verdutzt aber wohlauf begrüßte. Der Vierbeiner blieb bei der Aktion glücklicherweise unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.