Montag, 24. September 2018
Notruf: 112

Kurz aber heftig: Gewitter zieht über die Gemeinde

Kurz aber heftig zog das Gewitter am Abend des 25. Juli über unsere Gemeinde.

Vier Einsätze wurden unsererseits am Mittwoch abgearbeitet, drei davon dem Unwetter geschuldet. Auf der B304 in Fahrtrichtung Dachau fiel in Höhe der Auffahrt zur B471 ein Baum auf die Fahrbahn und musste beseitigt werden. 

Noch während der Arbeiten wurde eine Nachalarmierung veranlasst - die Brandmeldeanlage der Karlsfelder Mittelschule hatte Alarm geschlagen. Der Personalbedarf musste aufgestockt werden, ebenso wurden weitere Wehren aus dem Landkreis in die Alarmierung eingebunden. Die Ursache hierfür war schnell gefunden: ein Grill im Innenhof brachte einen Rauchmelder zum Auslösen. 

Am Karlsfelder See stürzten mehrere Birken und kleinere Äste auf den Radweg, diese wurden ebenfalls mit Hilfe von Kettensägen und einer Seilwinde beseitigt. Die Einsatzbereitschaft im Gerätehaus konnte um 21:00 Uhr wieder aufgelöst werden. In den darauf folgenden Stunden blieben die Meldeempfänger glücklicherweise ruhig.

 Titelbild: Archivaufnahme